zurück zur Startseite

Personal- und Organisationsentwicklung
in Einrichtungen der Lehre und Forschung (P-OE)

Ein Forum für Führung, Moderation, Training, Programm-Organisation

ISSN 1860-3033


Bestellformular (Microsoft Word) für Zeitschriften-Abonnements und Einzelausgaben - einfach ausfüllen, speichern und per E-Mail senden an info@universitaetsverlagwebler.de


Herausgeberkreis:

  • Nicole Auferkorte-Michaelis, Dr., Stellv. Geschäftsführerin des Zentrums für Hochschul- und Qualitätsentwicklung, Universität Duisburg-Essen
  • Anke Diez, Dr., Leitung der Personalentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie
  • Edith Kröber, Dr., Leiterin des Zentrums für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart (zlw)
  • Martin Mehrtens, Dr., Kanzler der Universität Bremen
  • Monika Rummler, Dr., zuständig für das Weiterbildungsprogramm für das wissenschaftliche Personal, stellv. Leiterin der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK), TU Berlin.
  • Käthe Schneider, Prof. Dr., Lehrstuhl Erwachsenenbildung, Universität Jena.
  • Susanne Schulz, Dipl.-Soz.-Wiss., Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung, Universität Duisburg-Essen.
  • Wolff-Dietrich Webler, Prof. Prof. h.c. Dr., ehem. Professor of Higher Education, University of Bergen/Norway, Leiter des Instituts für Wissenschafts- und Bildungsforschung Bielefeld (IWBB).

Zielgruppe:
Die Arbeitsebene der P-OE für wissenschaftliches und Verwaltungspersonal sowie Technische Betriebsführung; Verantwortliche für P-OE, Dekane, Fakultätsgeschäftsführer/innen, Referent/innen und Organisator/innen für P-OE, Moderator/innen und Trainer/innen in P und OE (einschließlich Hochschuldidaktik), hochschuldidaktische Zentren und Arbeitsgruppen, hochschuldidaktische Geschäftsstellen, Netzwerke und freie Trainer, alle Zentren bzw. Arbeitsstellen für Weiterbildung an Hochschulen, einschlägige Wissenschaftler/innen (für Personal und Organisation) in den Wirtschaftswissenschaften, der Psychologie, Soziologie und Pädagogik. Alle Hochschulbibliotheken, Landesbibliotheken usw.


Ziel:
Qualitätssicherung und -steigerung für P-OE-Konzepte und -Veranstaltungen, Erfahrungsaustausch auf beiden Ebenen, Vernetzung, Arbeitserleichterung, Angleichung von Zielen und Formaten für leichtere gegenseitige Anerkennung.

Konzept:

Eine Zeitschrift für die operative Ebene der P-OE, also die Arbeitsebene der Organisation von Veranstaltungsprogrammen und der Gestaltung konkreter Veranstaltungen, allerdings „mit Tiefgang und Hintergrund“ der Entwicklung von Kompetenzprofilen, der Prozesse des Kompetenzerwerbs, Fragen des Bedarfs, der Themenprofile in P-Programmen, des Nachfrageverhaltens der Adressatengruppen, der Organisation von Veranstaltungsprogrammen, der Gestaltung konkreter Veranstaltungen sowie der impact-Forschung über ihre Wirkungen. Fragen der Beharrung, Dynamik und des Wandels von Organisationen, des organisationalen Lernens und seiner Widerstände, der besonderen Verknüpfung zwischen Personal- und Organisationsentwicklung kämen als Themenspektrum hinzu. Insofern löst das Konzept den oben im Untertitel genannten Forumsgedanken ein. Zielgruppe sind in erster Linie die Moderatoren und Referentinnen in den P-OE-Programmen, gleichermassen bezogen auf das Personal in Leitung, Lehre, Forschung, Verwaltung und Technischer Betriebsführung. Die Zeitschrift weist als Sparten auf: a) P-OE-Forschung, b) Personal- und Organisationsentwicklung, -politik, c) Anregungen für die Praxis/Erfahrungsberichte. Daneben kann es weitere Sparten geben (Interviews, Literaturübersichten/Rezensionen, Mitteilungen/Berichte usw.). In einem Ankündigungsteil, übergehend in einen anzeigengeprägten Werbeteil, können überregional geöffnete Veranstaltungen, Kurssysteme, Curricula dargestellt und beworben werden.
Also: Im Mittelpunkt stehen: Konzepte/Programme/Curricula der P; Forschung zum Kompetenzerwerb einschließlich der Transferforschung; Gestaltung einzelner Module und Seminare; Hintergründe und Veränderungsstrategien lernender Organisationen, die Diskussion sich abzeichnender Veränderungen bzw. Veränderungsnotwendigkeiten; Diskussionen, wie neue Themen angegangen werden sollten und worauf besonders zu achten ist. Die regelmäßige Übernahme guter angelsächsischer, copyright-freier Beiträge ist vorgesehen.

Fragen, Anregungen, Beitragsangebote etc. richten Sie bitte an: info@universitaetsverlagwebler.de


DAS AKTUELLE HEFT (1/2016):

 

Artikel und Inhaltsverzeichnisse
-> Artikelliste
Inhaltsverzeichnisse
(Jg. 2013-15) und
komplette Hefte (Jg. 2006-13)

An dieser Stelle können Sie sich die Inhaltsverzeichnisse und Editorial mit den Abstracts zu den Ausgaben der letzten beiden Jahrgänge und des aktuellen Jahrgangs sowie kostenlos die kompletten Hefte älterer Jahrgänge als PDF-Datei herunterladen.

-> Heft 1 / 2006 Heft 1 / 2011
-> Heft 2 / 2006 Heft 2 + 3 / 2011
-> Heft 3 / 2006 Heft 4 / 2011
-> Heft 4 / 2006 Heft 1 / 2012
-> Heft 1 / 2007 Heft 2 / 2012
-> Heft 2 / 2007 Heft 3 / 2012
-> Heft 3 / 2007 Heft 4 / 2012
-> Heft 4 / 2007 Heft 1 / 2013
-> Heft 1 + 2 / 2008 Heft 2 + 3 / 2013
-> Heft 3 / 2008 Heft 4 / 2013
-> Heft 4 / 2008 Heft 1 + 2 / 2014
-> Heft 1 + 2 / 2009 Heft 3 + 4 / 2014
-> Heft 3 + 4 / 2009 Heft 1 / 2015
-> Heft 1 / 2010 Heft 2 + 3 / 2015
-> Heft 2 + 3 / 2010 Heft 4 / 2015
-> Heft 4 / 2010 Heft 1 / 2016

 

 
 

Infos & Bestellung: info@universitaetsverlagwebler.de