Hochschulmanagement (HM)

In Kürze erhältlich: HM 2+3/2019

Zeitschrift für die Leitung, Entwicklung und Selbstverwaltung von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen

ISSN 1860-3025

Bestellformular         für Zeitschriften-Abonnements und Einzelausgaben – einfach ausfüllen, speichern und per E-Mail senden an info@universitaetsverlagwebler.de

Herausgeberkreis:

  • Thomas Behrens, Dr., Ministerialdirigent a.D., Abteilungsleiter für Wissenschaft und Forschung, Hochschulen im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern; ehem. Kanzler der Universität Greifswald

  • Alexander Dilger, Prof. Dr., Professor für Betriebswirtschaftslehre, Institut für Organisationsökonomik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, ehem. Vorsitzender der wissenschaftlichen Kommission
    Hochschulmanagement im Verband der Hochschullehrer
    für Betriebswirtschaft e.V. (VHB)

  • Herbert Grüner, Prof. Dr., Rektor der New Design University/ Privatuniversität St. Pölten, Professor für Wirtschaftswissenschaften der Kunsthochschule Berlin-Weissensee

  • Michael Hölscher, Prof. Dr., Lehrstuhl für Hochschul-
    und Wissenschaftsmanagement, Deutsche Universität
    für Verwaltungswissenschaften Speyer

  • Stefan Lange, Dr., Referat Evaluation, Geschäftsstelle
    des Wissenschaftsrates, Köln

  • Wilfried Müller, Prof. Dr., Hochschulberater, Mitglied des Fachbeirats Lehre der Alfred Toepfer Stiftung, ehem. Rektor der Universität Bremen, ehem. Vizepräsident der HRK

  • Claudia Peus, Prof. Dr., geschäftsführende Vizepräsidentin für Talent Management und Diversity, Professorin für Forschungs-
    und Wissenschaftsmanagement, Technische Universität München

  • Joachim Prinz, Prof. Dr., Professor für Allgemeine Betriebswirt-schaftslehre, Mercator School of Management, Universität Duisburg-Essen

  • Margret Wintermantel, Prof. Dr., Professorin für Sozialpsychologie, Präsidentin des DAAD, ehem. Präsidentin der Universität des Saarlandes

  • Wolff-Dietrich Webler, Prof. Dr. rer. soc., ehem. Professor of Higher Education, University of Bergen/Norwegen, Ehrenprofessor der Staatl. Päd. Universität Jaroslawl/Wolga, Leiter des Instituts für Wissenschafts- und Bildungsforschung Bielefeld (IWBB)

Bild: Herausgebertagung im März 2017 (mehr Infos)

Zielgruppe:
A) Akteure in den Leitungen von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in Management und Selbstverwaltung, Fachbereichs- und Fakultätsleitungen (Geschäftsführer/innen, Dekane, Studiendekane), Leitungen von Instituten, Verwaltungsabteilungen und -einheiten. B) Einschlägige Wissenschaftler/innen mit diesem Gegenstand in den Wirtschaftswissenschaften, der Psychologie, Soziologie und Pädagogik, Wissenschaftsministerien, alle Hochschulbibliotheken, Landesbibliotheken usw.

Ziel:
Ziel der Zeitschrift ist es, zu einer Professionalisierung aller Tätigkeiten in Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen in hauptberuflicher und akademischer Selbstverwaltung und damit zur Kompetenzentwicklung auch des wissenschaftlichen Personals beizutragen und umgekehrt Verwaltungspersonal enger mit den Sichtweisen und Erfordernissen des Wissenschaftsbetriebes vertraut zu machen. Die Zeitschrift will die Kernaufgaben von Forschung, Lehre, Studium, Transfer und Weiterbildung in ihrer Organisationsbedürftigkeit in den Mittelpunkt stellen und die organisatorischen und wirtschaftlichen Aspekte in ihrer unterstützenden Funktion behandeln. Die Zeitschrift soll auch die Beziehungen von Hochschulen zu anderen Wissenschaftseinrichtungen und der weiteren Öffentlichkeit thematisieren. 

Konzept:
Eine Zeitschrift für die Leitungs- und Arbeitsebene vor Ort, für alle, die in Managementfunktionen bzw. in akademischer Selbstverwaltung an Hochschulen aktiv sind (Verwaltungspersonal wie Wissenschaftler/innen). Die Beiträge werden die Entwicklung, Diskussion und Verbreitung von Leitungskonzepten im Hochschulbereich sowie die Vernetzung und Arbeitserleichterung im Alltag thematisieren. Angestrebt wird eine Balance aus wissenschaftsbezogenen und alltagstauglichen, d.h. Alltagshandeln orientierenden und reflektierenden Aufsätzen. Alle Beiträge werden von zwei Gutachtern (im Double Blind Verfahren) beurteilt. Die Sparten der Zeitschrift: 
a) Politik, Entwicklung und strukturelle Gestaltung von Leitungskonzepten für Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen, 
b) Organisations- und Managementforschung, 
c) Anregungen für die Praxis/Erfahrungsberichte. 
Daneben wird es weitere Sparten geben (Interviews, Rezensionen, Mitteilungen/Berichte usw.). 
Also: Das Themenangebot aus dem Bereich Hochschul- und Wissenschaftsmanagement bzw. akademischer Selbstverwaltung reicht von Selbstmanagement über Fragen der Personalführung und -förderung (z.B. Lehrstuhlmanagement) bis zur Neuorganisation von Entscheidungs- und Verwaltungsabläufen und bietet Anregungen und Gestaltungsmöglichkeiten für ein breites Spektrum von Verwaltungsaufgaben, so vertraute Probleme wie effektive Sitzungsabläufe ebenso wie wertvolle Informationen und Hinweise für neue Aufgaben. Von den beteiligten Disziplinen her soll es ausdrücklich keine durch eine einzelne Disziplin dominierte Zeitschrift sein. Der Gegenstandsbereich bedarf der soziologischen, psychologischen, ökonomischen und juristischen Sicht, wie der ethisch-philosophischen Ergänzung gleichermaßen. Es soll sich um eine gegenstandszentrierte, interdisziplinäre Zeitschrift handeln. Die regelmäßige Übernahme guter angelsächsischer Beiträge (auch als Zweitabdruck) ist vorgesehen.

Fragen, Anregungen, Beitragsangebote etc. richten Sie bitte an: info@universitaetsverlagwebler.de

 
 
HM 2+3 2019.jpg

Preise:

Jahres-Abo: 79 €

Einzel-/Doppelausgabe: 21€/39,90€
(zzgl. Versandkosten)

UniversitätsVerlagWebler, Bünder Str. 1-3, 33613 Bielefeld, Tel.: (0521) 92 36 10-0, E-Mail: info@universitaetsverlagwebler.de